U12 – Vizestaatsmeister

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr in der U11 mit dem Vizestaatsmeistertitel in Atzgersdorf, konnten die U12 Mädels heuer in Dornbirn ihren Titel verteidigen.

Am ersten Tag ein souveräner 18:9 Sieg gegen Atzgersdorf. Dann im zweiten Spiel gleich zu Beginn eine Schrecksekunde – Paula Seisenbacher verknöchelt sich, erste Diagnose im Spital – alle Bänder gerissen. Die Mannschaft ist somit gleich geschwächt und findet in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr zu ihrer gewohnten Form. Aber die zwei Punkte aus dem Spiel gegen den Wiener Landesmeister bringen das Team ins Halbfinale am Sonntag.

Gegner dort, ganz überraschend die Mannschaft aus Graz, den die konnten in der Gruppenphase den NÖ-Landesmeister Wr.Neustadt besiegen. Gleich von Beginn an lassen die Korneuburgerinnen nichts anbrennen und gehen verdient in Führung, die sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand geben. Nach einem Pausenstand von 10:7 ziehen Paula & Co. auf und davon und holen sich mit einem ungefährdeten 22:15 Sieg den Einzug ins Finale.

Dort steht zum zweiten Mal in diesem Turnier SSV Dornbirn als Gegner auf dem Parkett, die sich gegen den NÖ-Landesmeister Wr.Neustadt mit einem 18:12 Sieg durchsetzen konnten. Im Finale spielten die  Gastgeberinnen schnell und hatten zudem die längere Bank, die Korneuburgerinnen konnten die verletzungsbedingten Ausfälle leider nicht wirklich kompensieren, trotzdem die Titelverteidigung des Vorjahres-Vizestaatsmeistertitels entschädigte dafür alle Spielerinnen und Trainer. Herzliche Gratulation und weiter so.

Mit Lara Handler und Paula Neubacher finden sich wieder zwei Spielerinnen im All-Star-Team. Ein weiterer Beweis der guten Nachwuchsarbeit bei den Handball Damen.

 

hinterlasse ein Kommentar