U16: 41:27 Erfolg gegen Gänserndorf im letzten Heimspiel der Saison

Pflicht erfüllen und zwei Punkte holen, das war die Vorgabe für das letzte Heimspiel gegen Gänserndorf um den zweiten Platz in der NÖ Landesmeisterschaft abzusichern. Die Gäste kamen mit lediglich sieben Spielerinnen nach Korneuburg zeigten aber von Beginn an einen couragierten Handball und gingen in den ersten sechs Spielminuten sogar immer wieder in Führung. Die Korneuburger Deckung fand heute nicht wie gewohnt zu ihrer Stärke, kam aber nach der Hälfte der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. Vor allem das Tempo im Angriff war heute eine unserer Stärken. Damit konnten viele Chancen erarbeitet und auch schöne Kombinationen bis zum Torerfolg fertig gespielt werden. Mit Lena und Laetitia waren auch zwei U14 Mädels im Einsatz und kamen, wie alle anderen Feldspielerinnen, zu Torerfolgen.

Nach der Pausenführung von 19:11 ging es auch in Hälfte zwei flott weiter und auch die Deckung passte zu Beginn der zweiten fünfundzwanzig Minuten viel besser. Die Ballgewinne wurden jetzt mehr und das Tempo blieb erfreulicherweise weiter hoch. Nicht nur Amel und Tea waren heute in „Wurflaune“, auch Vici setzte sich immer wieder durch und erzielte gleich acht Treffer in diesem Spiel. Nächste Woche folgt dann das letzte U16 Spiel dieser Saison in Wr.Neustadt. Der Vizelandesmeistertitel ist den aber Mädels nicht mehr zu nehmen – Gratulation an alle, ihr habt heuer hart gearbeitet und euch in dieser Saison wieder ein Stück weiterentwickelt.