U11: Korneuburg:Hollabrunn 33:25 (15:14)

Beim letzten Heimspiel der Saison gegen Hollabrunn waren die Mädchen fest entschlossen die schlechte Leistung des Hinspiels auszubessern. Das gelang vorerst nur im Angriff, während sich die Abwehrreihen beider Mannschaften sehr löchrig präsentierten. Pausenstand nach treffer- und abwechslungsreichen 20 Minuten: 15:14.  In Hälfte Zwei gelang es uns dann einen kleinen Vorsprung herauszuspielen, und diesen Schritt für Schritt auszubauen. Sarah und Mariella nutzten geschickt die Lücken, die durch die besondere Bewachung von Manu und Sanne entstanden, und in der Verteidigung konnten endlich auch Bälle erobert werden. Mit einem 33:25 Heimsieg belohnten sich die Mädchen für eine kämpferisch starke Mannschaftsleistung.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten