U18 WHA: Gute zweite Hälfte trotz Niederlage gegen Graz

Nachdem ein Großteil der Spielerinnen diese Woche bei den Bundesschulmeisterschaften in Tirol unterwegs waren, der andere Teil krankheitshalber trainingsfrei bekam, war die Vorbereitung für dieses Wochenende denkbar schlecht. Der straffe Terminplan, mit einem U15 Spiel am Samstag und einem U16 Spiel am Sonntag machte ein Routieren im Team notwendig, zumal auch noch Lena, Jojo und Seli im Damenteam gebraucht wurden. Deshalb stand in der ersten Hälfte die Deckung nicht so sicher, wie gewohnt und mit einem 13:20 wurden die Seiten gewechselt.

Nach Wiederbeginn präsentierte sich die Verteidigung besser und durch diese Ballgewinne konnte das Team die zweite Halbzeit mit einem +1 beenden. Großes Lob an alle Spielerinnen, die immer mit vollem Einsatz bis zum Schluss gekämpft haben.

Endstand: 34:40

Ersten Kommentar schreiben

Antworten